Keyboardfreizeit 2018

Am 5.3.2018 um 8.30 Uhr fuhren die Keyboardklassen 5a und 6b der Hauptschule Damme in die Musikakademie Dümmersee  auf eine Keyboardfreizeit. Nachdem die Zimmer bezogen und alle 23 Keyboards aufgebaut waren (puh!!!), begann auch gleich die erste Probe.

Insgesamt waren 13 Proben an 2 1/2 Tagen geplant und … wurden auch erfolgreich durchgeführt. Zusätzlich lernten die Musikerinnen und Musiker in kleinen 2er Gruppen weitere Tipps und Tricks bei Balthasar Bukmaier, dem Keyboardlehrer der Kreismusikschule Vechta, kennen. Sehr zur Freude der Schülerinnen und Schüler  musste auch etwas Notenlehre gepaukt werden, wobei sie natürlich immer gerne, motiviert und engagiert mitarbeiteten, naja, jedenfalls fast immer.

Um die Gesäßmuskeln ab und zu etwas zu entlasten, waren viele Warm Ups in das Keyboardtraining eingebaut wie z.B. Bodypercussion bei „Epo I Tai“ oder Bewegungsübungen nach Musik bei „Moving Feet“ oder „Listen To The Beat“. Eine besondere Rhythmusschulung durch „The Big Tapping“ oder verschiedene Rhythmicals sowie Übungen am Keyboard mit und ohne Radiergummi, aber auch Rundlaufübungen lockerten den Unterricht auf. Viele Übungen wurden mit Gesang oder Vocussion begleitet.

Natürlich kann man nicht den ganzen Tag nur Keyboard spielen, lernen, proben, üben, hören und musizieren, sondern braucht auch Abwechslung, die mal nichts mit Musik zu tun hat. So gab es einen Schwimmbadbesuch, einen langen Spaziergang am Dümmer entlang zum Abenteuerspielplatz, Eisessen in der Eisdiele, eine Nachtwanderung und herrliche Spielabende mit Gesellschaftsspielen und Tischkicker. Ab 22 Uhr war dann endlich Nachtruhe angesagt. Natürlich las oder flüsterte der ein oder andere noch ein bisschen, Taha träumte von seiner rasanten Fahrt auf dem Drehkarussel und Franzi versorgte noch ihre Einhornpuschen, aber insgesamt waren es zwei entspannte Nächte, so dass sich die Ohren von Frau Niepel und Frau Barlag in angenehmer Ruhe erholen konnten. Vielen Dank auch an Frau Hausfeld, die uns in dieser Zeit tatkräftig unterstützte, und an Dirk Henrichs, der uns für den Transport der Keyboards und aller zusätzlichen Materialien mit seinem Kleinbus zur Verfügung stand.

Am Ende unserer Keyboardfreizeit zeigte sich, dass sich das Üben wirklich gelohnt hat. Wir können nun  6  Stücke

  • Auf Uns,
  • Alles Nur Geklaut,
  • Skip To My Lou,
  • Trust In Beat,
  • Schwanensee und
  • Bow Down Mister

so gut spielen, dass wir bereit sind, sie mit dem Chor und der Theatergruppe der Hauptschule Damme nach den Osterferien zu einem Minimusical zusammenzusetzen.

Nachdem alles wieder zusammengepackt, die Zimmer aufgeräumt und das Haus von allen herumliegenden Sonnenblumenkerngehäusen und Pringlesdosen befreit war, ging es Mittwoch um 15.00 Uhr wieder zurück zur Hauptschule. Etwas müde, aber gut zufrieden packten wir schnell noch die Keyboards, Hocker, Ständer und Kisten mit Kabeln und Kopfhörern zurück in den Musikraum und fuhren dann nach Hause.

Alles in Allem war es eine gelungene Musikfreizeit, bei der viel gelernt und auch viel erlebt und gelacht wurde. Gerne im nächsten Jahr wieder.

Bericht: U. Barlag